Top Service
Großartige Events
Gourmetversand
Persönliche Beratung

Ananassorbet

Sie planen eine kleine Feier und möchten Ihre Gäste mit einem Ananassorbet überraschen? Herzlichen Glückwunsch! Sie dürfen sich freuen. Denn auch wir von der Kölner Kochschule am schönen Rheinauhafen sind der Meinung, dass ein gelungenes Fest einen prominenten Nachtisch braucht.

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 200 g Ananas
  • 120 ml Läuterzucker Zuckerlösung
  • 4 cl Rum braun
  • 1 Limette (Saft und Abrieb)

Anleitung

  1. Schneiden Sie die Ananas in Würfel. Entfernen sie vorher die Außenhaut, den inneren, holzigen Strunk und den blättrigen Stiel. Mit dem Messer zerteilen Sie das Fruchtfleisch in grobe Würfel (bitte schwarze Pünktchen im Fruchtfleisch herauspellen).
  2. Geben Sie alle Zutaten in ein hohes Gefäß. Mixen Sie Ihre fruchtig duftende Mischung Jetzt mit dem „Zauberstab“ mehrmals kräftig durch und geben Sie Ihr glänzendes Ergebnis in formschöne, bereits vorgekühlte Dessertgläser.
  3. Das Ananassorbet jetzt für 2 Sunden in den Froster stellen.

Tipp: Zum Ananassorbet eignen sich als süße Beilagen zum Beispiel Joghurt Espuma - oder marinierte Erdbeeren. Es wäre angerichtet und wir fürchten, Ihre Gäste möchten jetzt endlich von der Herrlichkeit kosten. Wir wünschen Ihnen viele schöne Momente und bedanken uns für Ihr Engagement.

Ananas — lecker, fruchtig und gesund

Mal von dem Üblichen weg, mal komplett anders definiert— einfach sinnlich und temperamentvoll zugleich. Unser Ananassorbet präsentiert sich fruchtig, ausgefallen und raffiniert. Extravaganz auf höchstem kulinarischem Niveau ist eine Leidenschaft, welche wir heute mit Ihnen teilen wollen. Legen Sie schon einmal den ersten Gang ein… and enjoy the magic of tropical Ananassorbet.

Schon zu früheren Zeiten wurde die Ananasfrucht ob ihrer wohltuenden, gesunden Wirkung begehrt und geschätzt. Die tropische Frucht ist reich an natürlichen Enzymen, Vitaminen, Mineralien, sowie Spurenelementen: Mangan, Magnesium, Calcium, Zink, Kalium, Phosphor, Eisen und Jod. Ihr hoher Vitamin-C-Gehalt stärkt unser Immunsystem und unterstützt vorteilhaft unseren Körper beim Kampf gegen Viren und Bakterien. Da die tropische Ananas zudem exzellent mundet, findet sie als Zutat immer wieder gerne Verwendung in vielen fantastischen Menüs oder Einzelgerichten.

Ananassorbet für Genießer in exklusiver Feierlaune

Das Ananassorbet hat hohe Ansprüche, welche wir natürlich nur allzu gerne erfüllen wollen. Dazu gehört mitunter auch das Besorgen der perfekt aufeinander abgestimmten Zutaten. Eine davon hört auf den verführerischen Namen „Batida de Coco“ und erinnert stark an wild wachsende, frische Koskosnüsse.

Nun sind wir keine Affen, welche aufgebracht durch den Wald jagen, um kostbare Kokosnüsse zu stibitzen. Wir gehen das Ganze praktisch und entspannt an, indem wir eine Flasche Batida de Coco in unseren Einkaufskorb legen und diesen nicht ohne genussvolles Lächeln an der Kasse bezahlen. Unsere Kräfte heben wir uns lieber für später auf — nämlich für den aufregenden Punkt, an dem es heißt: Ran ans feine Ananassorbet! Dennoch dürfen wir nicht vergessen: Ohne dieses brasilianische Mixgetränk wäre das Ananassorbet nur halb so lecker. Darum ist es auch für Sie wichtig, den Cocktail aus Kokosmilch, Zucker und Cachaça (Zuckerrohrschnaps) zu Hause vorrätig zu haben. Aber nicht nur ihn. In ein schmackhaftes Ananasorbet gehören neben Batida de Coco noch weitere wertvolle Ingredienzien wie zum Beispiel Ananas, Zucker, Rum, Läuterzucker, Wasser und Gelatine. Zusammen ergeben sie einen Sommernachtstraum, welcher als köstlicher Dessert oder betörender Zwischengang in Ihre Festlegende einzugehen vermag.

Moment einmal, da war noch was: die Geschichte von der Ananas

Da die Ananas nun einmal der Star in Ihrem selbst kreierten Ananassorbet ist, sollten Sie auch ihre Geschichte kennen. Angebaut wurde die „schuppige Südfrucht“ (Ananas comosus) bereits zur präkolumbischen Zeit — in weiten Teilen Südamerikas, aber auch in Mexiko.

Als Heilmittel und Nahrungsmittel bekannt, wurde die beliebte Frucht sogar zur Herstellung von Wein herangezogen. Durch Christoph Kolumbus kam die Ananas nach Europa, wo sie sich alsbald als herrlich gesunde Kost in die Herzen und Mägen der Bevölkerung spielte. Ihren weltweiten Siegeszug verdankt die „schuppige Südfrucht“ den Portugiesen, welche die Ananas nach 1502 nach Sankt Helena transportierten und von dort aus (um 1550) nach Indien.

Im 19. Jahrhundert wurde die Südfrucht auch in England und Frankreich gezüchtet. Das Wachstum erfolgte in sicheren, gut temperierten Gewächshäusern herrschaftlicher Gärten. Als sehr teuere Züchtung war die Ananas zunächst eine edle Frucht für die Oberschicht, was sich jedoch im Laufe der Zeit ändern sollte.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Chiara Kochlust per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • Kauf ohne Risiko
  • Kostenloser Rückversand
  • 1-3 Werktage Lieferzeit
  • 90 Tage Rückgaberecht
Ausgezeichnet.org