Wasabi

In Japan wird Sushi als Fingerfood - ohne Stäbchen - zur Vorspeise gereicht. Und bloß kein Wasabi nachbestellen. Die richtige Schärfe ist allein Sache der Sushi-Meister. Schließlich traut sich in einem Edelrestaurant auch keiner nach Salz und Pfeffer zu fragen. Dabei hat Japanese Cuisine die französische Küche längst abgelöst. Natürlich gehört vielmehr zum perfekten Sushi Biss. Weiterlesen ...

Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
All Natural Wasabipulver 25g All Natural Wasabipulver 25g
All Natural Wasabipulver 25 g

sofort verfügbar

Inhalt 25 Gramm (11,56 € * / 100 Gramm)
2,89 € *
Ita-San Wasabi Paste 43 g Ita-San Wasabi Paste 43 g
Ita-San Wasabi Paste 43 g

momentan vergriffen

Inhalt 43 Gramm (4,53 € * / 100 Gramm)
1,95 € *
Kinjirushi Wasabi Paste 43 g Kinjirushi Wasabi Paste 43 g
Kinjirushi Wasabi Paste 43 g

sofort verfügbar

Inhalt 0.043 Kilogramm (5.790,70 € * / 100 Kilogramm)
2,49 € *
Miyata Wasabi Paste 43g
Miyata Wasabi Paste 43 g

momentan vergriffen

Inhalt 0.043 Kilogramm (4.534,88 € * / 100 Kilogramm)
1,95 € *
TIPP!
Kinjirushi Grated Wasabi Paste portioniert Kinjirushi Grated Wasabi Paste portioniert
Kinjirushi Wasabi Paste portioniert 10 x 2,5 g

sofort verfügbar

Inhalt 25 Gramm (7,80 € * / 100 Gramm)
1,95 € *
Kinjirushi Wasabipulver 1 kg Kinjirushi Wasabipulver 1 kg
Kinjirushi Wasabipulver 1 kg

sofort verfügbar

Inhalt 1 Kilogramm
14,95 € *

Wasabi - Giftgrün & Tierisch scharf

Allein die giftgrüne Farbe von Wasabi warnt uns vor all zu großen Mengen. Wesentlich vertrauter ist uns sein harmloser Verwandter, der zart gelbe Meerrettich. In Osteuropa als "Hren" und in Bayern und Österreich unter "Kren" bekannt, sind Konsistenz und Optik nicht vergleichbar. Eine Handvoll Wasabi-Chips und Wasabi-Erdnüsse erhalten weniger als zwei Prozent der exotsichscharfen Wurzeln und ziehen so manchem schon die Schuhe aus.

Japanischer Meerrettich wirkt wie Tiger Balsam - tierisch scharf! Eine echte Wildpflanze eben, deren Wurzeln in Japans Sümpfen heran "schärfen". Frisch gerieben hält sich die Schärfe aus der Wasabi Wurzel maximal 30 Minuten. Sie gilt als Japans grüner Trüffel und hat einen stolzen Kilopreis von über 200 Euro. Kein Wunder, dass Wasabi-Export nur in konservierter Form möglich ist. Das macht es auch für die Alltagsküche bezahlbar.

Frische Paste aus der Tube

Bis Wasabi auf unserem Küchentisch landet, ist es also ein langer Weg. Wahlweise pulverförmig oder in kleinen Tuben wird es hierzulande direkt als Gewürz verwendet. Für eine optimale Würzkraft sorgen luftdichte Gläser und Dosen. Einmal geöffnete Tuben gehören nach Gebrauch sofort in den Kühlschrank, da die Senföle oxidieren können.

Ita-San, Miyata, Miyako oder Kinjirushi bieten zu 100 Prozent natürliche Wasabi-Pasten und verzichten auf Farbstoffe. Gut portionierbar und sehr ergiebig kommt Wasabi als Pulver oder aus der Tube daher. Sauber und einfach, nicht nur für Sushi-Gerichte anwendbar. Jetzt in unserem Shop bestellbar und schnell lieferbar.

Zuletzt angesehen