Die Gourmet Profis seit 2011
1–3 Werktage Lieferzeit
Über 25.000 zufriedene Kunden
Trust Logo

Kartoffelstampf

Rezept für 4 Personen

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Kochen Sie die Kartoffeln ab und pellen Sie sie, während sie noch heiß sind.

  2. Drücken Sie die Kartoffeln anschließend durch eine Kartoffelpresse. Heben Sie die Schlagsahne und die Butter unter.

  3. Nun müssen Sie das Kartoffelstampf nur noch mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken und es anschließend servieren.

Kartoffelstampf – die schnell zubereitete Beilage

Unser Kartoffelstampf Rezept die leckerer Beilage ideal für Fleischgerichte. Die Kartoffel wird in vielen Teilen Deutschlands, der Schweiz und Österreichs auch Erdapfel oder Grundbirne genannt. Darüber hinaus ist sie unter den verschiedensten Regionalnamen bekannt.

Kartoffeln, Schlagsahne, Butter und ein Hauch Muskat – Sie benötigen kaum mehr Zutaten für ein köstliches Kartoffelstampf. Diese klassische Beilage ist vielseitig einsetzbar und passt nahezu zu jedem Hauptgericht. Die Beilage passt besonders gut zu einer Lammschulter oder einem italienischen Saltimbocca - Lassen Sie es sich schmecken!

Kartoffelstampf eine Variante des bekannteren Kartoffelpürees

Im Gegensatz zu diesem werden beim Kartoffelstampf die gekochten Kartoffeln nicht püriert, sondern mit einem Kartoffelstampfer grob zerteilt. Weitere Varianten des Kartoffelpürees sind das Zamet aus dem Thüringer Wald, der Kartoffelschnee, das Abernmauke und das Aligot. Letzteres stammt aus Frankreich und wird mit Tomme-Käse zubereitet. So entsteht eine Masse, die zäher ist als das Kartoffelpüree. Dieses Gericht wurde von Priestern entwickelt. Diese nutzten das Aligot, um die Pilger auf einem der Jakobswege zu ernähren.

Neben dem vorliegenden Rezept gibt es weitere Kartoffelstampf-Gerichte. Nur einige dieser sind: „Geräucherte Senfeier mit Stampfkartoffeln“, „Mediterrane Stampfkartoffeln“ und „Skreiloin auf Curryspitzkohl mit Petersilien – Kartoffelstampf“.

Die Kartoffel ist eine Nutzpflanze und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Zu diesen zählen z.B. auch die Paprika, die Tomate und der Tabak. Im allgemeinen Sprachgebrauch versteht man unter der Kartoffel die unterirdische Knolle, mit der sich die Pflanze vegetativ vermehren kann.

Jedes Jahr werden auf der ganzen Welt knapp 375 millionen Tonnen Kartoffeln geerntet. Somit stellt sie eines der weitverbreitetsten und beliebtesten Nahrungsmittel der Welt dar. Sie kommt aber auch als Industrierohstoff und als Futtermittel zum Einsatz.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.