Kostenfreier Versand ab 50 €
1–3 Werktage Lieferzeit
Über 25.000 zufriedene Kunden

Officemesser

Es ist das häufigste Schneidwerkzeug in deutschen Küchen: Das Officemesser hat sich seinen Platz an den hiesigen Kochstellen über die Jahrzehnte erarbeitet und gehört zum klassischen Equipment im Messerblock. Das recht kleine Messer ermöglicht es mit seiner gehärteten Klinge selbst festere Lebensmittel wie Möhren oder Kohlrabi fein säuberlich zu bearbeiten. Effizient, schnell und handlich.

Weiterlesen ...

Es ist das häufigste Schneidwerkzeug in deutschen Küchen: Das Officemesser hat sich seinen Platz an den hiesigen Kochstellen über die Jahrzehnte erarbeitet und gehört zum klassischen Equipment im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Officemesser

Es ist das häufigste Schneidwerkzeug in deutschen Küchen: Das Officemesser hat sich seinen Platz an den hiesigen Kochstellen über die Jahrzehnte erarbeitet und gehört zum klassischen Equipment im Messerblock. Das recht kleine Messer ermöglicht es mit seiner gehärteten Klinge selbst festere Lebensmittel wie Möhren oder Kohlrabi fein säuberlich zu bearbeiten. Effizient, schnell und handlich.

Weiterlesen ...

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Karl Güde Officemesser Karl Güde Officemesser 10cm

Lieferzeit 1-3 Werktage

53,90 € *

Das Güde Officemessser

Was der französische König bereits im Mittelalter wusste, kann für die gegenwärtigen Köche nicht schlecht sein. Zu dieser Zeit fand das Officemesser nämlich seinen erstmaligen Einsatz und hat seinen Dienst stets nachweislich geleistet. Die Solinger Manufaktur Güde erkannte den Wert des kleinen Helfers und hat das Officemesser in bewährter Qualität für den modernen Gebrauch aufbereitet. Aus einem Stahlguss präsentiert sich das Messer heute und ist für filigrane Arbeiten und die Vorbereitung unerlässlich.

Tradition und Herkunft

Obwohl Güde das Messer in seiner über hundertjährigen Tradition weiter entwickelt und perfektioniert hat, änderte sich der Name des Messers keineswegs. Die Herkunft des Namens führt zurück auf den französischen Hof - und nicht wie vermutet auf die englische Übersetzung des Büros. Am Hofe und in Herrenhäusern wurde die Spülküche, in der die Vorbereitungen der Zutaten für die Köche vorgenommen wurden, Office genannt. Hier wurde Gemüse gesäubert und in den ersten Schritten verarbeitet, um dem Koch das Zubereiten zu erleichtern. So behielt das Officemesser seinen Namen.

Officemesser im Test

Der häufige Einsatz und die vielfältigen Möglichkeiten machen das kleine Officemesser zum ständigen Begleiter in der Küche. Um es jedoch beständig scharf zu halten, sollte es regelmäßig vor dem Verwenden getestet und überprüft werden. Ist es scharf genug? Sind keine Kanten in der Klinge? Durch diesen Check verhinderst Du, dass Dein Messer stumpf oder beschädigt ist. Du umgehst damit nicht nur Verletzungen, sondern hast länger Freude am reibungslosen Kochen.

Officemesser in der Verwendung

Auf den ersten Blick werden Schneidearbeiten und Vorbereitungen mit dem Officemesser vorgenommen. Gemüse zerkleinern, Strünke entfernen oder das Häuten von weichen Zutaten wie Tomaten oder Früchten. Aber auch größere Aufgaben übernimmt das Messer mit gekonnter Präzision. Bereitest Du Fisch oder Fleisch zu, lässt sich durch die kurze Klinge sehr gut überschüssiges Sehnenmaterial und Schuppen entfernen. Selbst das exakte Köpfen von Eiern ermöglicht die kurze Klinge ohne große, überflüssige Risse in der Schale zu hinterlassen.

Damaszner Officemesser

Der gehärtete Stahl gibt dem Officemesser die nötige Power, um den Anforderungen beim Kochen gerecht zu werden. Es geht aber noch härter: Damastmesser, die mit mehreren Schichten Nickelstahl und Werkzeugstahl in abwechselnden Lagen ummantelt werden, vereinen die Schärfe, Schneidekraft und Flexibilität der verschiedenen Ausgangsmetalle. Es ist ein Prozess, der nur noch selten angewendet wird. Mehrere Tage und viel Können benötigt der Herstellungsprozess, der aufwendig und kostenintensiv ist. Aus diesem Grund werden nur noch wenige Messer nach dieser Art auf den Markt gebracht. Für den Gebrauch in der privaten Küche wird Damast dennoch verarbeitet - jedoch in einem deutlich vereinfachten Verfahren.

Pflege eines Damastmesser

Besonderer Stahl benötigt vorbildliche Pflege: Da der Stahl nicht rostfrei ist, solltest Du bei der Pflege und Reinigung beachten, dass Wasser und Feuchtigkeit stets nach Benutzung vom Messer entfernt wird. Das Abtrocken mit einem trockenen Tuch sollte unbedingt als abschließender Vorgang eingehalten werden, um zu verhindern, dass Rückstände für erste Rostflecken sorgen. In die Spülmaschine gehört der empfindliche Damast in keinem Fall.

Zuletzt angesehen