Coq au vin

Coq au vin

Rezept für 4 Personen
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung: 25 Minuten
Zubereitung: 45 Minuten
Gesamt: 1 Stunde 10 Minuten
Menge: 4 Personen

Zutaten

  • 4 Hähnchenkeulen
  • 4 Zwiebel In kleine Würfel geschnitten
  • 150 g Speck
  • 2 Zehen Chinesischer Knoblauch In kleine Würfel geschnitten
  • 500 g Kartoffeln Festkochend
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 200 g Karotten In grobe Würfel geschnitten
  • 200 g Sellerie In grobe Würfel geschnitten
  • 100 g Lauch In grobe Würfel geschnitten
  • 2 Tomatenmark
  • 700 ml Rotwein
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Rapsöl Zum Braten

Zubereitung

  • Zuerst die Speckwürfel in einem ausreichend großen Topf Kross anbraten herausnehmen und beiseite stellen.
  • Anschließend die Hähnchen Keulen mit Salz und Pfeffer würzen und in dem selben Topf anbraten, bis sie goldbraun sind und ebenfalls herausnehmen und beiseite stellen.
  • Kartoffelwürfel in eine separaten Pfanne kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Rapsöl goldbraun anbraten und beiseite stellen.
  • Jetzt Möhren, Sellerie, Lauch und Knoblauchzehe in dem Schmortopf zusammen anschwitzen. Sobald alles angeschwitzt ist und eine leichte bräune hat Tomatenmark hinzugeben und alles Tomatisieren. Jetzt mit Rotwein ablöschen und ein reduzieren lassen.
  • Nun die Hähnchen Keulen, Kartoffeln und den Speck hinzugeben und alles mit Hühnerfond ablöschen. Jetzt den Rosmarin dazugeben und den Topf bis auf einen Spalt zudecken. Alles bei mittlerer Hitze ca. 40 Minuten schmoren lassen.
Nutrition Facts
Coq au vin
Amount Per Serving (100 g)
Calories 733 Calories from Fat 306
% Daily Value*
Total Fat 34g 52%
Saturated Fat 10g 50%
Cholesterol 135mg 45%
Sodium 912mg 38%
Potassium 1640mg 47%
Total Carbohydrates 45g 15%
Dietary Fiber 7g 28%
Sugars 9g
Protein 29g 58%
Vitamin A 177.4%
Vitamin C 47.7%
Calcium 14.8%
Iron 40.5%
* Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2000 Kalorien.
Rezept ausprobiert?Zeig uns das Bild mit #chiarakochlust

Coq au Vin – Hahn im Wein

Ist ein klassisches Gericht aus der französischen Landhausküche aus dem schönen Burgund. Böse Zungen behaupten, man habe nur deshalb einen Hahn für das Rezept genommen, damit der Koch morgens künftig länger ausschlafen konnte.

Aber die ungewöhnliche Kombination hat einen einfachen Grund

Das Fleisch eines Hahns schmeckt aromatischer und würziger als das einer Henne. Zudem ist es trockener und nimmt daher Gewürze und Marinaden besser an. Nicht umsonst ist Coq au Vin eines der beliebtesten Geflügelgerichte und französisches Nationalgericht. Dabei gibt es eigene Varianten jeder Region.

Der Erfinderbonus geht wohl an die frühere Region Burgund (heute Bourgogne-Franche-Comté), in der man die Variante Coq au Vin de Bourgogne mit Wein aus der Region kocht. Ob Sie für unser Rezept einen guten Tropfen aus Frankreich nehmen oder aus einer anderen Gegend – lecker wird es auf jeden Fall.

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Süßes zum Frühstück

Kirschchutney

Kirschchutney

Hier trifft Frucht auf Schärfe. Freunde pikanter Saucen werden es lieben!

Zum Rezept
Mango Chutney

Mango Chutney

Zaubern Sie Ihr eigenes fruchtig oder würziges Mango Chutney.

Zum Rezept
Pfannkuchen

Pfannkuchen

Es gibt unzählige Variationen, was das Grundrezept für Pfannkuchen angeht. Wir haben uns für eine sehr klassische Zusammenstellung der Zutaten entschieden.

Zum Rezept