Nougatparfait

Nougatparfait

Drucken
Rezept für 4 Personen
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 4 Stunden
Arbeitszeit 4 Stunden 25 Minuten
Menge berechnen: 4 Personen

Zutaten

Zubereitung

  • Lösen Sie zunächst den Nougat und die Kuvertüre gemeinsam mit 50 ml Sahne in einem Kochtopf bei kleiner Stufe langsam auf. Schlagen Sie währenddessen Eigelb und Zucker über einem Wasserbad bei ca. 65 Grad schaumig. Am besten verwenden Sie hierzu einen Schlagkessel.
  • Vermischen Sie anschließend die Ei-Zucker-Masse mit der Nougatmasse und lassen Sie alles für einen kurzen Moment abkühlen. Schlagen Sie nun die Sahne fest und heben Sie sie vorsichtig unter die leicht abgekühlte Nougatmasse.
  • Nun müssen Sie das leckere Dessert nur noch in passende Gläser füllen und zum Einfrieren für 2-3 Std. in den Gefrierschrank stellen.
Nutrition Facts
Nougatparfait
Amount Per Serving (100 g)
Calories 583 Calories from Fat 396
% Daily Value*
Total Fat 44g 68%
Saturated Fat 28g 140%
Cholesterol 269mg 90%
Sodium 90mg 4%
Potassium 127mg 4%
Total Carbohydrates 41g 14%
Dietary Fiber 0g 0%
Sugars 37g
Protein 5g 10%
Vitamin A 30.2%
Vitamin C 0.8%
Calcium 11.1%
Iron 2.6%
* Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2000 Kalorien.

Nussig und schokoladig – unser Nougatparfait 

Als Parfait werden halbgefrorene Desserts bezeichnet, die im Gegensatz zu normalem Speiseeis nicht unter ständigem Rühren, sondern stehend eingefroren werden. Zu den Grundzutaten gehören Eigelb, Zucker und Sahne, die für die cremige Konsistenz ausschlaggebend sind.

Sahne, in manchen Rezepten auch Eischnee, wird zusätzlich untergehoben, damit das Nougatparfait angenehm locker bleibt, wenn es gefriert. Bei Nougat muss grundsätzlich zwischen dunklem und weißem Nougat unterscheiden. Der Unterschied besteht vor allem darin, dass in dunklem Nougat Kakao enthalten ist und im weißen nicht. Eigentlich ist Nougat ein Überbegriff für verschiedene Konfektmassen, sodass es dementsprechend auch viele verschiedene Geschmacksrichtungen gibt. Neben klassischem Nougat sind zum Beispiel Mandel-Nougat oder Zartbitter-Nougat sehr beliebt.

Darüber hinaus gibt es Krokant- und Schicht-Nougat. Der Name leitet sich vom lateinischen Begriff noga für Nuss ab und somit ist es nicht verwunderlich, dass Haselnüsse eine wichtige Hauptzutat in dunklem Nougat sind. Nougat wird auch häufig als Füllung beim Backen oder für Pralinen verwendet. Als Cremé ist er vor allem als Brotaufstrich zum Frühstück beliebt. Ursprünglich stammt Nougat aus Italien.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Desserts:

Weiße Schokomousse

Die weiße Schokoladenmousse löst den Hauptgang als Menü-Highlight spielend leicht ab.

Kaffeemousse

Eine französische Schönheit! Der leichte Schaum verzaubert Fans süßer Desserts mit einer feinen Kaffeenote.

Pfannkuchen mit Erdbeeren

Hier machen selbst Dessertliebhaber große Augen: Diese süße Nachspeise mit fruchtiger Beigabe müssen Sie probieren.

Vanilleparfait

Vanilleparfait mit frischen Blauberen ist ein einfaches Rezept, das mit viel Süße und Frucht überzeugt.

BBQ Saucen

Schokokuchen & Co.

Ungebackener Schokoladenkuchen

Ungebackener Schokoladenkuchen

Was passt besser zu dem Sonntagnachmittagskaffee als ein ungebackener Schokoladenkuchen? Mit oder ohne Schlagsahne und einer schönen Tasse Kaffee.

Schokoladentarte

Schokoladentarte

Für diese Schokoladen-Tarte brauchen Sie nicht viele Zutaten. Sie ist saftig, süß und ein Gaumenschmaus für jeden Schoko-Fan.

Green Valley BIO Kürbispüree

Sorbets

Mangosorbet

Mangosorbet

Tropische Mangos, eiskalt serviert! Entdecken Sie unser Rezept für ein leckeres Mangosorbet.

Cassis Sorbet

Cassissorbet

Diese kulinarische Liebeserklärung erfreut Feinschmeckerherzen und ist eine fruchtige Hommage an den Sommer.