Pattaya Beach

Pattaya

Pattaya liegt knapp 150 Kilometer entfernt von Bangkok in Richtung Südosten und kann über die Sukhumvit, eine Schnellstraße im Norden, erreicht werden. Der damalige Fischerort wird auch heute noch durch das tropisch-warme und feuchte Klima mit seinen ergiebigen Monsunregen geprägt.

Das Klima in Pattaya

Hierbei kann man jedoch drei jahreszeitliche Verläufe beim Klima feststellen. Die Zeit von November bis Februar ist relativ trocken und zeigt warme Temperaturen innerhalb von 20 bis 30 Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit von circa 50 Prozent. Der Zeitraum von Februar bis Mai zeitgt heiße Temperaturen bis zu 40 Grad Celcius bei einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit von 75 Prozent durch die sporadischen Regenfälle. Während der eigentlichen Regenzeit von Juni bis Oktober herrscht ein Klima bei Temperaturen von 25 bis 30 Grad Celsius vor, dass bei fortwährendem Regen bis zu 90 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit erreicht und dadurch als „Saunaofen“ empfunden wird.

Die Ideale Reisezeit

Touristen bevorzugen die zwischen Weihnachten und Neujahr vorherrschenden angenehmeren Temperaturen, um sich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten anzuschauen oder um in einem der zahlreichen Restaurants zu verweilen. Kulinarisch wird sehr viel geboten, besonders der Stadtteil Na Kluea, wo einst auf den Salzfeldern das Meersalz gewonnen wurde und der Norden Pattayas bieten auch heutzutage noch traditionelles Flair.

Klassische Nudel-Restaurants und die allgegenwärtigen Handwerksbetriebe in den geschichtsträchtigen Häusern aus altem Holz zeigen ein emsiges Treiben das im Kontrast zu den Fischerbooten am Strand in der Sonne flirren. Aber auch Hotels und Restaurants gehobenerer Preisklassen sind einen Besuch wert.

Klassische Thai-Küche in Pattaya

Kulinarische Köstlichkeiten sind bezogen auf europäische Verhältnisse preiswertes Vergnügen, die wie internationale Küche quer um den Globus. Auch die dort verbreitete japanische Küche sollte einmal probiert werden diese ist nähmlich vielfältiger als die in Deutschland bekannten und beliebten Sushi. Mit Currypasten werden die für Thailand bekannten und beliebten Currygerichte zubereitet aber auch knackige Salate wie den Papayasalat zählen zu einigen kreationen der abwechslungsreichen typischen Thai Küche. Zahlreiche Bars und Klubs lassen auch die Nacht aufleben und zeigen ihr buntes Programm. Zum Ausruhen bietet sich Pattaya Beach an, der direkt gegenüber dem Stadtzentrum gelegen ist.

Auch ein Bad am Strand ist inzwischen wieder vertretbar, da sich die Meerwasser-Qualität wesentlich verbessert hat, seitdem verstärkt auf die Umwelt geachtet wird und so auch für den Bau zahlreicher Kläranlagen gesorgt wurde. Familien sollten einen Aufenthalt bevorzugt in den Stadtteilen Jomtien Beach, Na Kluea oder in Nord-Pattaya wählen.

Das Nachtleben

Das nächtlichen Leben hat sein Zentrum vom Hafen bis zur Pattaya Klang, der Hauptstraße Pattayas. Jomlien Beach, auch unter „Chom Tian“ bekannt, ist geographisch von der Stadt durch die Buddha Hills getrennt, die auch als Phra-Tammak-Hügelkette bekannt sind. Jedoch bietet eine neu errichtete Schnellstraße die Verbindung mit der Stadt. Von der Bettenburg mit 4000 Zimmern bis zu Bungalow und Apartmenthäusern ist hier wirklich alles zu finden. Der Park Tower mit seinen 56 Stockwerken ist nicht nur weit sichtbar, sondern bietet auch gute Sicht über die Bucht mit seinen Inseln. Es soll nur noch von den 91 Stockwerken des geplanten Ocean-1-Tower übertroffen werden. Die Inseln Ko Lan und Ko Phai sind der Bucht vorgelagert.

Ko Lan kann per Speedboat innerhalb einer Viertelstunde oder per Fähre innerhalb von 45 Minuten erreicht werden. Die einst fischreichen Korallenriffe mit ihrem kristallklaren Wasser vor der Insel Ko Lan mit ihren feinsandigen Stränden laden zu einem Unterwasserbesuch ein, jedoch sind sie durch den Tourismus wie durch die Korallenbleiche bedroht, die zum Absterben der Steinkorallenstöcke führt. Die exzellent gepflegten und sauberen Strände zum Verweilen an der Sonne. Wenn da nur nicht die Lärmbelästigung durch die Motoren von Booten und Jet-Skis wäre. Die Bambus-Insel, auf Thai Ko Phai, steht unter Naturschutz. Charakteristisch für Thai Ko ist der 150 Meter in die Höhe ragende Kalksteinfelsen. Von Ko Lan nur 9 Kilometer, von Pattaya 23 Kilometer entfernt ist dieses Eiland mit seinen endlosen Buchten und Tauchgründen gelegen.

Auch Golfspieler kommen zu ihrem Abschlag

Viele Freizeitangebote liefern Parks, aber auch Sehenswürdigkeiten, wie das Mini Siam mit seinen Miniaturbauwerken. Elefant Village bietet Attraktionen rund um die „Dickhäuter“, also dem eigenlich dünnhäutigen Elefanten. Sogar Trecking-Touren werden hierzu angeboten. Interessant ist der Gang durch einen Unterwassertunnel, bei der das artenreiche Leben im Meer beobachtet werden kann (Underwater World). In Si Racha bietet der Tigerzoo dem Besucher Einblicke in das Leben von über einhundert Tigern, Alligatoren sowie anderen Tieren.

Fünfzehn Kilometer von dem Küstenort liegt der Nong Nooch Tropical Garden, ein botanischer Garten mit eigener Orchideen-Farm. Freunde der leichtgewichtigen Schmetterlinge und der Insekten sei ein Besuch des Butterfly Garden empfohlen, der zwischen Pattaya und Chonburi liegt. Reichlich Vergnügen bietet auch der große Pattaya Park. Zwischen dem Süden und Jomtien wird hier ein Spaßbad, ein Aussichtsturm, Sky-, Speed-Shuttle und anderes geboten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Themen

Rheinauhafen Köln

Im Jahre 2009 wurde der Rheinauhafen Köln von der New York Times in ihre Sammlung weltweiter Reiseziele von besonderem Reiz aufgenommen.

Thailand Karte

Thailand Karte für Zentralthailand, Südthailand und den Inseln.

Thailand Wetter

Das Thailand Wetter ist tropisch-monsunal. Im Jahresdurchschnitt liegen die Temperaturen im Süden des Landes bei 28 Grad Celsius.

Südthailand

Phuket, in früheren Zeiten auch Talang genannt, gehört zu den beliebten Inseln in Südthailand. Hier, liegt das rund 50 Kilometer lange Eiland.

Neues in Reiseziele

Thai Suppe aus der Tahi Küche

Thai Küche

Thailand ist auf der ganzen Welt für eine abwechslungsreiche und leichte Küche und viel frisches Gemüse bekannt.

Rheinauhafen Köln

Rheinauhafen Köln

Im Jahre 2009 wurde der Rheinauhafen Köln von der New York Times in ihre Sammlung weltweiter Reiseziele von besonderem Reiz aufgenommen.

Ostküste Thailand

Ostküste Thailand

Die Ostküste Thailand eignet sich für Urlauber, die das Land auf eigene Faust erkunden wollen. Die Wasserfälle, die in dieser Region sind typisch.

Ko Samui

Ko Samui

Thailand überzeugt durch seine malerischen Inseln. Wer als Tourist auf der Suche nach einem weitestgehend ursprünglichen Ort ist, wird auf Ko Samui fündig.

Thailand Karte

Thailand Karte

Thailand Karte für Zentralthailand, Südthailand und den Inseln.

Koh Chang

Koh Chang

Die zweitgrößte Insel Thailands ist Koh Chang, die rund 300 Kilometer in südöstlicher Richtung von der Landeshauptstadt Bangkok entfernt ist.