Rinderfilet

Kerntemperatur Rinderfilet

Rinderfilet

Drucken
5 von 2 Bewertungen
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Zuerst das Rinderfilet parieren (von den Sehnen und dem Fett lösen) Jetzt das Rinderfilet salzen und von allen Seiten in einer heißen Pfanne mit einem neutralen Öl (z.B. Rapsöl) anbraten bis es goldbraun ist.
  • Kurz vor dem Brat-Ende, eine zerdrückte Knoblauchzehe und einen Rosmarinzweig mit in die Pfanne legen. Das Rinderfilet nun mit dem Knoblauch und dem Rosmarin auf ein Backblech legen.
  • Jetzt das Rinderfilet im vorgeheizten Ofen (Umluft) fertig garen. Temperaturen und Garzeiten stehen unten. Um so niedriger die Temperatur im Ofen, um so saftiger und zarter wird das Ergebnis. Plant hierbei ein wenig Zeit ein, es wird sich lohnen.

Notizen

Bei hohen Temperaturen muss das Rinderfilet immer vor Erreichen der 55°C herausgenommen werden. Das Rinderfilet gart nämlich nach und erreicht in der Ruhephase dann die gewünschte Kerntemperatur von 55°C.
z.B Ein Rinderfilet wird bei 55°C Kerntemperatur aus einem Ofen mit 180° C Gartemperatur genommen. Wenn das Fleisch jetzt 2 Minuten ruht, kommt man auf eine Kerntemperatur von 61°C – 62°C. Resultat: Das Fleisch ist durch und trocken.
Kurz vor dem Servieren des Rinderfilets, noch einmal mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Michael Erkens
Michael Erkens
Kochmoderator bei Chiara Kochlust

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.