Rinderfilet mit Balsamicosauce

Rinderfilet mit Balsamicosauce

Rinderfilet mit Balsamicosauce

Drucken
5 von 2 Bewertungen
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

Anleitungen

  • Da das Rinderfilet einige Stunden in der Marinade liegen muss, wird mit der Zubereitung am Tag vor dem Servieren begonnen. Zunächst wird das Fleisch mit Pfeffer und Salz gewürzt und in einer Pfanne mit Öl scharf angebraten. Für die Marinade werden die Zwiebeln geschält und geviertelt, das Suppengrün gewaschen und in grobe Würfel geschnitten, die Knoblauchzehen zerdrückt und das Stück Ingwerwurzel in Scheiben geschnitten.
  • Diese Zutaten werden in der Pfanne, in der zuvor das Filet angebraten wurde, ebenfalls kurz angebraten und mit Rotwein abgelöscht. Nun gibt man Zucker, Rotweinessig und den Fond hinzu, verrührt alles miteinander und füllt die Marinade in einen Behälter mit Deckel. Ist die Marinade abgekühlt, wird das Rinderfilet hineingelegt. Der Behälter wird mit dem Deckel verschlossen und an einen kühlen Ort über Nacht stehengelassen.
  • Zuerst wird der Backofen auf 160 Grad vorgeheizt. Dann tupft man das aus der Marinade genommene Filet mit Küchenpapier trocken und salzt das Fleisch. Die Marinade gießt man durch ein Sieb und fängt die Flüssigkeit in einem Topf auf. Ein Drittel der im Sieb befindlichen Gemüse-Kräutermischung wird zusammen mit dem gesalzenen Rinderfilet auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech gegeben. Das Fleisch braucht etwa eine halbe Stunde zum Garen.
  • In der Zwischenzeit brät man den Rest der Gemüse-Kräutermischung mit etwas Öl scharf an und löscht mit 1,2 ml der Marinade ab. Dies wird nun auf die Hälfte eingekocht und das bei starker Hitze. Die Sauce wird durch ein Sieb passiert und in einen Topf gegossen. Nun gibt man die Rosinen hinzu und kocht die Sauce noch einmal auf die Hälfte ein. Die Kuvertüre wird geraspelt und der Sauce beigefügt, die schließlich mit Essig und Salz abgerundet wird.

Notizen

Rinderfilet mit Balsamicosauce – Der zarte Geschmack von Rinderfilet kommt in Verbindung mit Aceto Balsamico besonders zur Geltung. Beim Einkauf sollte auf Qualität geachtet werden. Der beste Balsamicoessig trägt den Beinamen „Tradizionale di Modena“ – eine exklusive Herkunftsbezeichnung.
Wird im Supermarkt ein Aceto Balsamico di Modena gekauft, sollte sich zudem an erster Stelle der Zutatenliste Traubenmostkonzentrat oder Traubenmost befinden. Das Rinderfilet sollte eine kräftige rote Farbe vorweisen, was ein Qualitätsmerkmal des hochwertigen Fleisches ist.
Michael Erkens
Michael Erkens
Kochmoderator bei Chiara Kochlust

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.