Schokoladenmousse

Schokoladenmousse

Drucken
Rezept für 4 Personen
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 3 Stunden
Arbeitszeit 3 Stunden 15 Minuten
Menge berechnen: 4 Personen

Zutaten

Zubereitung

  • Geben Sie die Schokolade in die Schüssel und lassen Sie sie über dem Wasserbad schmelzen. Dann werden die beiden Eigelbe mit Rum und Zucker bis knapp 65 °C im Schlagkessel warm geschlagen.
  • Nehmen Sie dann die flüssige Schokolade und mischen Sie sie mit den Eiern. Lassen Sie die Masse nun etwas abkühlen. Verrühren Sie nun die Schokolade mit der geschlagenen Sahne.
  • Hierbei sollte nicht zu stark gerührt werden, da andernfalls Volumen verloren gehen kann. Füllen Sie jetzt die Schokoladenmousse ab. Hierfür eignen sich Gläser am besten.
  • Die Mousse muss nun knapp 4 Stunden kühlgestellt werden. Und erst direkt vor dem Anrichten wird das Schokoladenmousse mit Früchten garniert und kann dann serviert werden.
Nutrition Facts
Schokoladenmousse
Amount Per Serving (100 g)
Calories 549 Calories from Fat 405
% Daily Value*
Total Fat 45g 69%
Saturated Fat 27g 135%
Cholesterol 217mg 72%
Sodium 42mg 2%
Potassium 166mg 5%
Total Carbohydrates 34g 11%
Dietary Fiber 1g 4%
Sugars 28g
Protein 4g 8%
Vitamin A 28.3%
Vitamin C 0.6%
Calcium 7.6%
Iron 6.2%
* Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2000 Kalorien.

Schokoladenmousse – Ob als Eis, als Riegel oder pur Schokolade gibt es in verschiedenen Darreichungsformen

Auch erfüllt sie viele unterschiedliche Zwecke: Sie ist der Snack zwischendurch, macht glücklich oder kann sogar beim Abnehmen helfen.

Wer die Schokolade auf besonders originelle Art zubereiten möchte, ist mit einer Mousse gut beraten. Diese fluffig weiche Masse löst sich auf der Zunge auf und wird wie Pudding mit dem Löffel genossen. Sie ist das perfekte Dessert nach einem guten und ausgiebigen Essen, da sie nicht schwer im Magen liegt.

Bei dem hier vorliegenden Rezept für Schokoladenmousse wird dunkle Schokolade verwendet. Sie schmeckt mit ihren bittersüßen Noten nicht nur köstlich, sondern ist auch noch gesünder als andere Varianten. Der Geschmack der Schokolade wird hier von etwas Cognac konterkariert. Dieser Schnaps wird in Cognac, einer Stadt in Frankreich, hergestellt und aus Weißweinen destilliert.

Die Spirituose wurde etwa im 17. Jahrhundert erfunden und geht auf die kurze Haltbarkeit von Wein zurück. Dieser wurde nämlich bei längeren Transporten aufgrund von Säuerung ungenießbar. Durch den Prozess der Destillation überstand der Cognac auch längere Reisen und wurde dann vor dem Trinken einfach wieder verdünnt, um ähnlich stark wie das Ausgangsprodukt zu wirken.

Kuvertüre — Überzugsschokolade — Schokoladenüberzugsmasse

Gebäck, Kuchen, Torten und Pralinen. Erst der schokoladige Überzug macht sie so appetitlich und schön. Aber auch Cremes, Füllungen und Dekors profitieren von der brillanten Ummantelung. Wie eine feste, schützende Haut legt sich die Überzugsschokolade um die süßen Naschereien. Damit sie das kann, muss sie vorher aufgeschmolzen werden, Anders wie die Tafelschokolade besitzt sie einen höheren Fettgehalt.

Dadurch lässt sie sich einfacher verarbeiten. Präzise temperiert sollte die Kuvertüre aber schon sein, damit sie nach dem Erkalten eine glatte, attraktive Oberfläche präsentieren darf. Der Handel schenkt uns eine kleine, aber feine Auswahl an Überzugsschokoladen. So ist sie, die Kuvertüre, in der Milch-, Zartbitter- oder weißen Version im Blockformat erhältlich. In der Qualität variieren die verschiedenen Sorten — von günstiger Massenware bis hin zu exklusiven Ursprungsschokoladen. Meist wird die Kuvertüre (für den Einzelverbraucher) in 100- bis 200-g-Blocks angeboten.

Wie die Profis — Das Schmelzen der Kuvertüre im wohl temperierten Wasserbad

Kennen Sie schon die so genannte Tabliermethode? Wenn nicht, dann lesen Sie bitte mal genau hin, denn so bringen echte Kenner und Könner die Kuvertüre professionell zum Schmelzen. Im Wasserbad werden hierzu kleine Kuvertüre-Stückchen unter Umrühren (bei etwa 45 Grad Celsius) verflüssigt aufgelöst. Etwa zwei Drittel der flüssigen Masse gießen Sie nun auf eine kalte Mamorplatte. Eine „Palette“(Spaten, Schaufel) dient zum Bewegen der Schokolade von außen nach innen. Mit dem Spachtel der Tablette streifen Sie die „hart“ gewordene Überzugsschokolade sanft in die Mitte ab. Beginnt die Kuvertüre sich zu verfestigen, rühren Sie diese bitte rasch unter die restliche Schokoladenüberzugsmasse.

Des Weiteren existiert noch die „Impfmethode“.  Bei dieser  speziellen Vorgehensweise wird fein geschnittene Kuvertüre in die bereits aufgelöste Überzugsschokolade gerührt. Der Impfvorgang geschieht schrittweise. Fängt die Kuvertüre an sich zu verdicken und nähert sie sich der 28-Grad-Celcius-Marke, geben Sie schnell geriebene Kuvertüre hinzu. Gut umrühren und die Masse noch einmal auf etwa 30 bis 32 Grad Celsius (je nach Sorte) erhitzen.

Kuvertüre-Ersatz — Wenn Sie mal keine Schokoladenüberzugsmasse zur Hand haben

Ihnen ist die Kuvertüre ausgegangen und Ihr Lebensmittelgeschäft um die Ecke hat keine Überzugsschokolade mehr vorrätig? Kein Problem! Dann tut es zur Not auch eine kakaohaltige Fettglasur. Mit ähnlicher Zusammensetzung erfüllt diese den gleichen Zweck  wie die fehlende Kuvertüre. Der Unterschied: kakaohaltige Fettglasur muss nicht erwärmt werden und ihre Konsistenz ist meistens weicher und kann somit besser bearbeitet werden. Anstatt Kakaobutter weist sie andere pflanzliche Fette wie zum Beispiel Palm- oder Kokosfett auf.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Desserts:

Weiße Schokomousse

Die weiße Schokoladenmousse löst den Hauptgang als Menü-Highlight spielend leicht ab.

Kaffeemousse

Eine französische Schönheit! Der leichte Schaum verzaubert Fans süßer Desserts mit einer feinen Kaffeenote.

Pfannkuchen mit Erdbeeren

Hier machen selbst Dessertliebhaber große Augen: Diese süße Nachspeise mit fruchtiger Beigabe müssen Sie probieren.

Vanilleparfait

Vanilleparfait mit frischen Blauberen ist ein einfaches Rezept, das mit viel Süße und Frucht überzeugt.

BBQ Saucen

Schokokuchen & Co.

Schokoladentarte

Schokoladentarte

Für diese Schokoladen-Tarte brauchen Sie nicht viele Zutaten. Sie ist saftig, süß und ein Gaumenschmaus für jeden Schoko-Fan.

Ungebackener Schokoladenkuchen

Ungebackener Schokoladenkuchen

Was passt besser zu dem Sonntagnachmittagskaffee als ein ungebackener Schokoladenkuchen? Mit oder ohne Schlagsahne und einer schönen Tasse Kaffee.

Green Valley BIO Kürbispüree

Sorbets

Cassis Sorbet

Cassissorbet

Diese kulinarische Liebeserklärung erfreut Feinschmeckerherzen und ist eine fruchtige Hommage an den Sommer.

Himbeersorbet

Himbeersorbet

Belohnen Sie sich und Ihre Lieben mit dem Superfrischekick schlechthin.