Wirsingrouladen

Wirsingrouladen

Rezept für 4 Personen
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 25 Minuten
Gesamt: 40 Minuten
Menge: 4 Personen

Zutaten

Zubereitung

  • Zuerst den Backofen auf 200 Grad aufheizen. Die äußeren Blätter des Kohlkopfs entfernen, waschen und in ein tiefes Blech gefüllt mit Wasser geben. Ein zweites Blech gleicher Größe umgedreht darauf stellen und die Wirsingblätter 10 Minuten dämpfen. Wer kein zweites Blech zur Hand hat, kann die Blätter auch ganz klassisch in einem großen Topf mit gesalzenem Wasser blanchieren.
  • Die Blätter aus dem Wasser nehmen, wenn sie weich sind. Sofort kalt abschrecken und trocken tupfen, um den Garprozess zu unterbrechen und die schöne grüne Farbe zu erhalten.
  • Währenddessen die Kartoffeln schälen, würfeln und in Sahne gar kochen. Den restlichen Wirsing klein schneiden, zu den Kartoffeln geben und nochmals kurz aufkochen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Jetzt die blanchierten und abgeschreckten Wirsingblätter auf einem Brett ausbreiten und jeweils ca. 2 EL Masse darauf geben.
  • Danach zusammenrollen und mit einem Küchenband wie ein Paket verschnüren. Wer es sich einfacher machen möchte, kann Rouladenklammern verwenden. Jetzt die Wirsingrouladen nochmals im Backofen bei ca. 150 Grad aufwärmen und anrichten und mit einem trockenen Riesling. Guten Appetit! Passend zu den Wirsingrouladen findet Ihr hier eine tolle Cranberry Sauce.

Anmerkung

Wirsingrouladen köstlich und vor allem gesund – Schon 100 g rohen Wirsings decken den gesamten Tagesbedarf an Vitamin C.
Nutrition Facts
Wirsingrouladen
Amount Per Serving (100 g)
Calories 1017 Calories from Fat 504
% Daily Value*
Total Fat 56g 86%
Saturated Fat 35g 175%
Cholesterol 205mg 68%
Sodium 634mg 26%
Potassium 3786mg 108%
Total Carbohydrates 112g 37%
Dietary Fiber 30g 120%
Sugars 10g
Protein 28g 56%
Vitamin A 134.1%
Vitamin C 258.5%
Calcium 44.7%
Iron 125%
* Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2000 Kalorien.
Rezept ausprobiert?Zeig uns das Bild mit #chiarakochlust

Wirsing ist eindeutig ein verkanntes Genie

In verarbeitetem Zustand darf es etwas mehr sein, aber das wird mit unserem köstlichen Rezept kein Problem.

Niemand scheint ihn zu mögen, mancher gibt an, ihn gar nicht zu kennen, für Viele macht er zu viel Arbeit. Und doch ist er in jedem Restaurant und jeder Kantine überaus beliebt. Als Wirsingroulade, als Eintopf oder schlicht als Beilage pur ist er nicht nur besonders lecker, sondern auch noch ausgesprochen gesund. Wirsing gehört zur Welt des Kohls, genauer gesagt des Kopfkohls.

Und er hat eine lange Entwicklung bis zu dem gewellten Wirsing, den wir heute kennen, hinter sich. Im 16. Jh. kam er aus den Mittelmeerländern zu uns und trug dort den eleganten Namen „chou de Milan“. Seine reichlichen Inhaltsstoffe sind schon ein wenig Arbeit wert. Schon 100 g rohen Wirsings decken den gesamten Tagesbedarf an Vitamin C. In verarbeitetem Zustand darf es etwas mehr sein, aber das wird mit unserem köstlichen Wirsingrouladen Rezept kein Problem.

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Süßes zum Frühstück

Kirschchutney

Kirschchutney

Hier trifft Frucht auf Schärfe. Freunde pikanter Saucen werden es lieben!

Zum Rezept
Mango Chutney

Mango Chutney

Zaubern Sie Ihr eigenes fruchtig oder würziges Mango Chutney.

Zum Rezept
Pfannkuchen

Pfannkuchen

Es gibt unzählige Variationen, was das Grundrezept für Pfannkuchen angeht. Wir haben uns für eine sehr klassische Zusammenstellung der Zutaten entschieden.

Zum Rezept