Ziegenquark

Ziegenquark

Drucken
Rezept für 4 Personen
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Menge berechnen: 4 Personen

Zutaten

Zubereitung

  • Weichen Sie zunächst die Gelatine ein, gießen sie ab und erwärmen sie. Mit ihr wird dann der Ziegenquark und der Zucker verrührt. Darauf wird die Sahne untergehoben.
  • Schmecken Sie die Mischung mit Vanillemark und Limettenzesten ab. Das hieraus entstandene Mousse wird dann in Gläsern abgefüllt und einige Stunden kaltgestellt. Erhitzen Sie darauf einen Topf und karamellisieren darin Zucker. Dazu werden die Zwetschgen gegeben und mit Amaretto abgelöscht.
  • Kochen Sie so lange, bis der Karamell gelöst ist und stellen sie dann alles kalt.
Nutrition Facts
Ziegenquark
Amount Per Serving (100 g)
Calories 443 Calories from Fat 171
% Daily Value*
Total Fat 19g 29%
Saturated Fat 11g 55%
Cholesterol 68mg 23%
Sodium 37mg 2%
Potassium 261mg 7%
Total Carbohydrates 53g 18%
Dietary Fiber 2g 8%
Sugars 47g
Protein 7g 14%
Vitamin A 23.8%
Vitamin C 21.5%
Calcium 4.6%
Iron 1.8%
* Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2000 Kalorien.

Ziegenquark – Ziegenmilch gehört nicht zu Deutschland

Allenfalls kommen die Erzeugnisse aus dem Euter der kleinen, quirligen Energiebündel als Käse auf den Tisch. Und selbst so verströmen sie noch eine Spur Exotik: Man denkt da einfach automatisch an den tanzenden, lockigen Griechen, der nach Olivenöl duftet und guten Wein anbietet.

Einen schlechten Start hatten Ziegenquark und Co jedenfalls nicht. Die intellektuelle Auseinandersetzung mit ihnen begann nämlich – wo sonst auch? – bei den alten Hellenen. Damals war es kein Geringerer als der bekannteste Arzt aller Zeiten, Hippokrates, der den Produkten sein Gütesiegel aufdrückte und sie somit als gesund und gar als Heilmittel auszeichnete. Diese Meinung hielt sich hartnäckig bis ins Mittelalter. Die heiliggesprochene Hildegard von Bingen bezeichnete um das 12. Jahrhundert die Einnahme der Ziegenmilch als Pflicht, ohne die ein gesundes Kochen gar nicht möglich ist.

Aber warum ist das eigentlich so? Können es Kühe einfach besser?

Auch der Universalgelehrte Paracelsus attestierte um 1500 der Milch dieselbe Wirkung. Früher wurde sie auch nicht nur getrunken, sondern war es im 18. und 19. Jahrhundert schick, sich in der Ziegenmilch zu baden, wie es einst Kleopatra tat. Heute streiten die Experten darüber, welche Milch besser ist, doch gibt es einige renommierte Forscher, die der Ziegenmilch den Vorzug geben. Probieren Sie es mit unserem Rezept für Ziegenquark doch selbst einmal aus!

Weitere Dessert Rezepte – genauso gut!

Paprika Salsa

Paprika-Salsa

Nicht nur Nachos werden sich freuen! Die fruchtige Paprika-Salsa ist als Dip und Sauce ein Genuss.

Mango Salsa

Mango-Salsa

Unsere Mango-Salsa ist ein würziger Dip, der sich als Alternative für pikante Grillsaucen empfiehlt.

Confierte Tomaten

Confierte Tomaten

Confieren ist eine großartige Art, alles an Aroma aus einer Tomate heraus zu kitzeln.

Joghurt Minzsauce

Minzsauce

Die frische Minzsauce auf leichter Joghurtbasis ist schnell zubereitet, erfrischt und verleiht Ihren Gerichten eine sommerlich leichte Note.

Salsa brava

Salsa Brava

Einfaches Salsa Brava-Rezept für einen himmlischen Dip aus Spanien.