Top Service
Großartige Events
Gourmetversand
Persönliche Beratung

Quarkmousse

Wenn heiße Tage Einzug halten und Ihre Lust auf Kühles wächst, dann muss es einfach Quarkmousse sein. So himmlisch lecker, stark im Geschmack — gleichzeitig frisch, leicht und unwiderstehlich cremig. Genau das Richtige für Momente voller Lebenslust und aufregende Geschmackserlebnisse der besonderen Art.

Rezept für 4 Personen

Zutaten

  • 250 g Quark
  • 250 g Sahne
  • 1 Blatt Gelatine
  • 1 Vanillezucker
  • 80 g Zucker
  • ¼ Limette Saft
  • Wasser für die Gelatine

Anleitung

  1. Die Vorbereitungen für Ihr köstliches Quarkmousse sind in vollem Gang. In nur wenigen Schritten kommen Sie Ihrem Ziel schon näher und wir helfen Ihnen dabei. Für das Quarkmousse geben Sie als Erstes Gelatine in reichlich Wasser und weichen dies etwa fünf bis sieben Minuten ein.

  2. Füllen Sie nun Zucker, Quark, Vanillemark (Vanilleschote anritzen und Mark achtsam entnehmen) und Limettensaft in eine mittelgroße Schüssel. Quirlen Sie bitte die exklusive Masse mit einem Schneebesen oder mit dem „Zauberstab“ zu einer zarten Crème.

  3. Übergießen Sie die bereits ausgedrückte Gelatine mit etwa drei Esslöffeln Zitronensaft und verquirlen Sie die die Beiden. Weiter rühren Sie die Gelatine-Zitronenmischung nach und nach unter die Quarkmasse. Schlagen die Sahne steif und heben sie diese mit einem Schlesinger sachte unter die Quarkmasse. Damit Ihr Quarkmousse auch den gewünschten Kühleffekt entwickelt, sollten Sie es für etwa 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Rezept-Anmerkung

Probiert auch unser Kaffeemousse und Schokoladenmousse Rezept aus.

Da uns für Sie das Beste gerade gut genug ist, möchten wir Ihnen heute mit diesem Spitzenrezept eine besonders große Freude bereiten. Denn wir wissen, auch Sie lieben die Abwechslung. Und was gibt es schließlich Schöneres, als an Tagen wie diesen seine Lieben mit schaumig-cremigem Quarkmousse zu verwöhnen?

Quarkmousse — der schneeweiße Hingucker

Beim Einkauf haben Sie bei allen Zutaten auf Frische und Haltbarkeitsdatum geachtet? Auch haben Sie die Frischeprodukte wie Quark und Sahne vor der Zubereitung kühl deponiert? Perfekt! Dann kann ja nichts mehr schiefgehen. Wir fangen an.

Quark oder Mousse? Quarkmousse macht das Rennen

Um unser Quarkmousse zu verstehen, braucht es keine Wissenschaft. Dennoch wollen wir herausarbeiten, dass hier zwei Gegensätze zum Tragen kommen. Auf der einen Seite der Quark, welcher von seiner natürlichen Konsistenz her eher weich bis krümelig einzustufen ist und auf der anderen Seite das Mousse, welches luftig, zart und geschmeidig in Erscheinung tritt.

Kaum zu glauben, dass sie zusammen ein super Team bilden. Das Ergebnis spricht für sich und zeigt, dass beide sich herrlich ergänzen und durchaus  als exquisites Dessert oder leichte Zwischenmahlzeit im obersten Sternebereich anzusiedeln sind. Doch schauen wir uns die beiden Feinen mal etwas näher an.

Was wissen Sie über Quark?

Quark gehört zu den Milchprodukten und wird landläufig auch Weißkäse, Topfen, Schotten oder Glumse genannt. Dabei handelt es sich um das aus der Milch ausgefällte Milcheiweiß (Casein). Geronnene Milchbestandteile werden hierbei ausgepresst und filtriert, was den Quark „fest“ erscheinen lässt.

Der Weißkäse an sich ist ein hochgeschätztes und gesundes Lebensmittel. Zudem wird er als Zwischenprodukt für die Käseherstellung herangezogen. Der uns bekannte Quark (Speisequark) entsteht mittels Milchsäurebildung und durch das Hinzufügen einer kleinen Menge Lab. Unterteilt wird der handelsübliche Speisequark in verschiedene Fettstufen von mager, halbfett bis fett.

Heutzutage wird (Speise-) Quark mehrheitlich mit Hilfe von Maschinenkraft („Quarkfertiger“) hergestellt. Dennoch hat die traditionelle, schonende Methode nach lange nicht ausgedient. Auch wenn diese wesentlich zeitaufwendiger erscheint, weist sie gewisse Vorzüge auf und besitzt ihren ureigenen Reiz:

Aus einer Zubereitung mit dick gelegter Milch wird der Quark abgeschöpft und in Säcke gefüllt, welche ein Ablaufen der Molke (über mehrere Stunden) zulassen. Ständiges Umpacken und gleichmäßiges Schütteln sind notwendig, um ein gutes Resultat zu garantieren.

Sauermilchquark, Labquark, Buttermilchquark sind weitere Varietäten des gewöhnlichen Speisequarks, welche gerne — wie auch der (Speise-) Quark selbst — pur oder zu Kartoffeln und anderen Gemüsearten gereicht wird.

Quark gehört zur Familie der Frischkäse. Erstmalig wurde sein Herstellungsverfahren um das Jahr 1500 erwähnt. Dass bereits die Germanen von dem kühlen Segen kosteten, ist anzunehmen. Belegt ist es allerdings (noch) nicht.

Der Mitstreiter — das Mousse

Ihm gegenüber steht Mousse (franz. la mousse – „Schaum“). Dieser Begriff bezeichnet Gerichte mit schaumigem, crèmigem Erscheinungsbild wie etwa „Mousse au Chocolat“. Gleichwohl finden wir  Mousse auch als Beimengung in leckeren Vorspeisen wie zum Beispiel „püriertem Fleisch“ oder als feine Beigabe in Gelees oder Schlagsahne.

Haben Sie Ihre Einkaufsliste gecheckt? Quark, Sahne, Gelatine, Vanilleschote, Puderzucker und Zitrone stehen bereit? Dann fehlen nur noch die Hilfsmittel — als da wären: Schüssel, Extra-Gefäß für das Einweichen der Gelatine, Raspel (für den Zitronenabrieb), Zitronenpresse (für den Saft — hier dürfen Sie natürlich auch selbst Hand anlegen und den Saft durch Pressen der Zitrone gewinnen), Messer, Rührbesen oder Handmixer.

Jetzt darf es losgehen. Wir laden Sie zum Quarkmousse ein und wünschen Ihnen ein gutes Gelingen.Das Auge isst mit:

Um Ihr Mousse in Form zu bringen, wärmen Sie bitte kurz vor dem Servieren einen Esslöffel an (in wohl temperiertes Wasser tauchen) und stechen damit Nocken ab. In einer schönen Servierschale auf den Festtagstisch gebracht, verbreitet Ihr selbst gemachtes Quarkmousse ein himmlisches Flair.

Wenn Sie möchten, dürfen Sie Ihre Pracht noch mit gezuckerten Brombeeren oder anderen Früchten der Saison garnieren.

Bravo! Sie haben es geschafft. Ihr Quarkmousse findet Bewunderer und sicher gibt es demnächst Überraschungsgäste, denn Gutes spricht sich schnell herum. Sie dürfen stolz auf sich sein und Ihren Ruhm auskosten und gehörig genießen.

Vielleicht sind Sie schon etwas neugierig auf unser nächstes Rezept? Wir dachten dabei an „Schokoladenmousse“. Was meinen Sie — Könnte Ihnen das munden? Dann bleiben Sie dran und lassen Sie sich einfach von unseren kulinarischen Vorschlägen königlich verführen. Denn eines steht für alle Zeit fest: Mit Ihnen kochen und kreieren wir am Liebsten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Chiara Kochlust per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • Kauf ohne Risiko
  • Kostenloser Rückversand
  • 1-3 Werktage Lieferzeit
  • 90 Tage Rückgaberecht
Ausgezeichnet.org