Beratung: 0221-31096412
Was ist neu?
Sushi Matte Bamboo Bambus Makisu

Sushi Matte

Sichere dir deine Makisu Bambusmatte und lege sofort mit der ersten Sushi Rolle los!
  • Japanische Sushi Matte aus Bambus
  • Perfekt zum rollen von Maki Sushi
  • Einfach zu reinigen
1,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelbestand: 297 verfügbar

Auf Lager, Lieferzeit ca. 1-2 Werktage

  • RM11356

Sushi Matte Bambus Makisu für präzise geformtes Sushi

Bamboo ist eine angesehen Marke für asiatische Bambusmatten, mit denen du deine Sushi Rollen gleichmäßig rollst. Nach der Benutzung reinigst du die Sushi Bambusmatte einfach mit lauwarmem Wasser und kannst sie danach wieder verwenden. Im Prinzip ist es unmöglich, ohne eine Matte aus Bambus die Rollen selbst zu machen. Sie verleiht Noris, Reis und Füllung die typische Form.

Die Profis schlagen die Bambusmatte vor der Verwendung in Frischhaltefolie ein. So saugen sich die Hölzer nicht voll. Das geht ganz einfach, indem du die Matte in die Folie einwickelst und Stück für Stück ausrollst. Dabei solltest du die Luft immer wieder aus der Folie drücken. Nach der Zubereitung wandert nur die Folie in die Tonne, die Matte kannst du wieder verwenden. Auch wenn die Zubereitung von Sushi in Asien eine teilweise siebenjährige Ausbildung verlangt, wirst du schnell hervorragende Resultate erzielen.

Formschöne Sushi Rollen herstellen – mit der Makisu Bambusmatte von Bamboo

Statte dich neben der Bambusmatte auch mit Nori Blättern, Gemüse, Fisch und Sushi Reis aus. Im ersten Schritt halbierst du das Algenblatt, um es in der richtigen Form zu haben. Behalte beim Befüllen zum Rand hin etwas Platz. Am besten stellst du dir bei der Zubereitung und Vorbereitung der Rollen alle Zutaten in eine griffbereite Position. Außerdem benötigst du noch eine Schale mit Wasser, um das Algenblatt zu befeuchten und besser formen zu können. Außerdem bleibt weniger Reis an feuchten Fingern kleben.

Nun trägst du ca. 1 cm Reis auf das Nori Blatt auf. Am oberen Rand des Blattes bleibt ein Teil frei. Andernfalls könntest du die Rolle nicht verschließen. Wer es etwas schärfer mag, streicht den Reis mit Wasabi ein. Für die entsprechende Füllung schneidest du den Fisch in längliche Streifen und kannst auch Gurken oder Avocados sowie Sushi Ingwer mit einarbeiten. Nun geht es an die eigentliche Herausforderung: das Formen der Sushi Rolle.

Hebe die Matte aus Bambus leicht an, um am unteren Ende die Füllung einzurollen. Bei den folgenden Bewegungen solltest du einen gleichbleibend, leichten Druck auf die Matte ausüben. Im oberen Bereich hast du den Rand freigelassen und kannst ihn dann leicht befeuchtet mit der Rolle verkleben. Im Anschluss dazu brauchst du noch ein sehr scharfes Messer, um gleichmäßige Teile aus der Rolle zu schneiden – die sogenannten Makis.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Bewertungen (0)
Für diesen Artikel liegen noch keine Bewertungen vor Bewertung schreiben
Bewertung schreiben
Bewerten
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen