Top Service
Großartige Events
Gourmetversand
Persönliche Beratung

Tiramisu

Mit dem grenzenlos leckeren Tiramisu zog zu Beginn der 1980er Jahre endgültig italienische Lebensart in unsere Breitengrade ein. Kannte man bis dahin italienische Küche eher durch die gängigen Pizzavarianten, war es beim Genuss dieses Schichtdesserts um uns geschehen.

Zutaten

  • 200 g Mascarpone
  • 200 g Sahne
  • 1 Ei
  • 30 g Zucker
  • 10 cl Amaretto
  • 150 ml Kaffee
  • 20 Löffelbisquit
  • 80 g Kakaopulver

Anleitung

  1. Zuerst einen sehr starken Kaffee, besser noch einen doppelten Espresso, kochen. Das Ei in einer separaten Schüssel aufschlagen, dann mit dem Zucker schaumig rühren. Wichtig: Das Ei muss immer absolut frisch sein, da ein Tiramisu nicht gebacken wird.
  2. Die Mascarpone in die Eiermasse rühren. In eine vorher kühl gestellte Schüssel Sahne und eine Prise Salz geben und die Sahne steif schlagen. Den Sahneschaum jetzt vorsichtig unter die Mascarponecreme heben, nicht rühren. Die Löffelbiskuits in einer Auflaufform ausbreiten.
  3. Beim Kauf darauf achten, dass es sich möglichst um Löffelbiskuits für Tiramisu handelt, da diese meist aufnahmefähiger sind. Denn die Biskuitstangen werden nun mit einer Mischung aus Amaretto, Grappa und Espresso beträufelt. Hier vorsichtig vorgehen, damit die Löffelbiskuits nicht durchweichen.
  4. Jetzt die Mascarponecreme darauf streichen. Je nach Auflaufform und Menge kommt nochmals eine Schicht Löffelbiskuits mit Mascarponecreme obenauf. Ist alles verteilt, das Tiramisu mindestens zwei Stunden kaltstellen. Kurz vor dem Servieren Kakaopulver darauf streuen.

Rezept-Anmerkung

Unsere Empfehlung, das Zitronen Tiramisu unbedingt ausprobieren.

1980 die italienische Trikolore wehte buchstäblich durch deutsche Küchen

Plötzlich wollte jeder seinen Gästen Tiramisu anbieten. Leider brauchte man dazu einen noch unbekannten Käse namens Mascarpone. Diesen zu finden war kein leichtes Unterfangen und führte zu kreativen Ersatzprodukten. Stattdessen wurden Sahne, Quark oder Frischkäse genommen.

Oder alles zusammen. Ebenso erging es vielen angehenden Tiramisu-Experten mit dem notwendigen Amaretto. Statt dieses süßen Mandellikörs nahm man eben das, was ohnehin zu Hause vorhanden war: Rum, Grappa, Cognac. In unserem Rezept für ein köstliches Tiramisu sind wir den goldenen Mittelweg gegangen: etwas Mascarpone, etwas Sahne, ein wenig Amaretto und einen Schuss Grappa. E` perfetto!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter
Ich möchte zukünftig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von Chiara Kochlust per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich.
  • Kauf ohne Risiko
  • Kostenloser Rückversand
  • 1-3 Werktage Lieferzeit
  • 90 Tage Rückgaberecht
Ausgezeichnet.org